„Der David war immer schon da. Ich musste lediglich den überflüssigen Marmor um ihn herum entfernen.“ (Michelangelo)

 

In der Werkstatt mit eigenen Fragen und Anliegen hantieren und im Austausch von Perspektiven und Ressourcen das eigene Werk finden, vielleicht eine neue Idee, ein Konzept, eine Lösung, einen Text, eine Methode…

 

„Es gibt den Maler, der aus der Sonne einen gelben Fleck macht, aber es gibt auch den, der mit Überlegung und Handwerk aus dem gelben Fleck eine Sonne macht.“ (Picasso)

 

In der Werkstatt mit dem arbeiten, was da ist – mit den eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten, den Ressourcen der TeilnehmerInnen und der Leitung, der Infrastruktur, den kreativen Pausen, einer konzentrierten Arbeitsstimmung in der Gemeinschaft – und eine Sonne daraus entstehen lassen.„

 

„Der, der mit seinen Händen arbeitet, ist ein Arbeiter. Der, der mit seinen Händen und mit seinem Kopf arbeitet, ist ein Handwerker. Der, der mit seinen Händen, seinem Kopf und seinem Herzen arbeitet, ist ein Künstler.“ (Franz von Assisi)

 

In der Werkstatt einen Ort betreten, an dem die ganze Person tätig ist, mit dem Kopf, dem Herz und der Hand – dafür sorgen nicht nur die gemeinschaftliche Arbeitsatmosphäre, sondern auch die inspirierenden Rahmenbedingungen.